Ziege mit Schappohren

Jetzt ist Winterzeit für Schafe und Ziegen

Die Ziegen und Schafe in MV gehen nach und nach in die Winterpause – die Tiere werden »trockengestellt«, wie man sagt. Schafe und Ziegen werden nicht mehr gemolken, um Käse daraus zu machen, denn die Milch ist für den Nachwuchs vorgesehen. Die Mütter können sich entspannt auf ihre Lämmer konzentrieren. In der Winterpause gibt es aus diesem Grunde kaum mehr Ziegen- und Schafskäse.

Wir Menschen sollten dankbar sein für die guten Milch- und Käseprodukte, die wir vergangenen Jahr genießen durften. Im Frühjahr können wir uns dann wieder auf neue Schaf- und Ziegenkäse freuen.

LKW der Mobilen Käserei Kentzlin auf dem Biohof Gäbenitz (Müritz)

Die erste mobile Käserei in MV geht in Betrieb

Im Nordosten gibt es nun auch eine mobile Käserei. Die Mobile Käserei Kentzlin ist die erste ihrer Art in MV und die zweite in den neuen Bundesländern. Der mit einer kompletten Käserei bestückte LKW macht bei milcherzeugenden Betrieben in der Region Station und ermöglicht vor Ort die direkte Verarbeitung tagesfrischer Milch zu hofeigenem Käse.

 

Das innovative Konzept hat sich vor allem in Österreich, der Schweiz und in Süddeutschland bereits bewährt. In MV steigt derzeit die Nachfrage nach regionalen Käseerzeugnissen. »Unsere fahrende Käserei kommt da genau zum richtigen Zeitpunkt, denn der Bedarf ist groß«, erklärt die Käserin Anja Hansen.

 

Das Käserei-Mobil aus Kentzlin ist ein mit allen technischen Geräten und hygienischen Voraussetzungen ausgestatteter, speziell ausgebauter 7,5-Tonner. Die Mitarbeiterinnen Anja Hansen und Henriette Gaede vom vierköpfingen Gründungsteam der mobilen Käserei übernehmen die Herstellung und die Pflege von Weich-, Schnitt und Hartkäse aus bis zu 2000 Liter Rohmilch pro Tag. Für einen Grundpreis von 80 ct/l verarbeiteter Milch steht dem Landwirt der eigene Hofkäse nach einer Reifung von zwei bis zwölf Wochen zur Verfügung.

 

Die Verarbeitung der Milch durch die mobile Käserei bietet den Milchviehbetrieben eine Reihe von Vorteilen: Zunächst entfallen die hohen Investitionskosten und -risiken einer eigenen Käserei. Mit den eigenen Käseerzeugnissen haben die Landwirte die Möglichkeit, Verbindungen zu den Verbraucherinnen und Verbrauchern neu zu schaffen und direkte Vermarktungswege auf- und auszubauen. Die Wertschöpfung ist höher und verbleibt in der Region.

 

Wir freuen uns auf viel guten Käse von Höfen im Land mit Unterstützung der Mobilen Käserei!

Mecklenburger Käsekiste mit verschieden Käseerzeugnissen aus MV

»Mecklenburger Käsekiste« bringt Käse in die Gastronomie

Viele Menschen in Mecklenburg-Vorpommern wünschen sich mehr Produkte aus der Region auf ihren Tellern, und auch bei den Urlaubsgästen stehen Regionalprodukte hoch im Kurs: Jetzt können Gastronomen und Hotels einfacher die Wünsche ihrer Gäste erfüllen und Käse von handwerklichen Käsereien in Mecklenburg-Vorpommern auf dem Frühstücksbuffet anbieten oder auf die Speisekarte nehmen.

 

Die neue »Mecklenburger Käsekiste« umfasst eine Auswahl an saisonalen Käseprodukten von der Kuh, der Ziege und vom Schaf aus Betrieben in MV. Federführend ist die Goldschmidt Frischkäse GmbH bei Ludwigslust. Die Käsekisten werden vom Nordischen Food Service an die Gastronomie ausgeliefert und können ab sofort geordert werden.

 

Pressemitteilung des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern